eismann Tiefkühl-Lieferdienst

  • Über konsumgoettinnen.de dürfen wir den Tiefkühl-Lieferdienst eismann testen.

 

Am 10.03 gab ich unsere Bestellung online auf. Am nächsten Tag wurde ich telefonisch von eismann zwecks Lieferzeit und Liefertag angerufen.
Da ich morgens auf der Arbeit und nicht erreichbar war, wurde ich abends nochmal von eismann angerufen.
Und heute kam dann meine Bestellung, die von einem eismann-Fahrer geliefert wurde, an. Der Fahrer war sehr freundlich.
Man kann seine Bestellung natürlich auch per Paketdienst liefern lassen, allerdings nur montags bis donnerstags am Vormittag. Doch per Paketdienst geht es viel schneller.
Nach der ersten Bestellung wird ein Kundenkonto angelegt.

Die Produktvielfalt finden wir in Ordnung und auch die Website ist übersichtlich.

Es sind größere Portionsgrößen, meistens 750 g bis 1000 g oder mehr. Also eher für Familien gedacht.
Der Mindesbestellwert bei der ersten Bestellung liegt bei 35 Euro.

Die Produkte auf meinem Bild haben einen Warenwert von 37 Euro.

Wir finden die Preise etwas zu hoch, denn die
meisten können sich das nicht leisten.

Fazit:

Die Teddy Ravioli waren schnell zubereitet (10 min), aber sie haben meinem Sohn leider nicht geschmeckt.

Die Lasagne ist geschmacklich gut, aber enthält zu wenig Hackfleisch.

Wir werden wahrscheinlich nicht noch einmal bei eismann bestellen, da die Preise zu hoch sind. Und geschmacklich sind die Produkte nicht besser als die aus dem Supermarkt.

 

0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zur Werkzeugleiste springen